11 Jahre – unser A-Wurf

Unser A- Wurf wird am 05.05.2019 11 Jahre alt. Unsere Dimple erfreut sich bester Gesundheit, oft werden wir gefragt, ob sie denn noch ein sehr junger Hund sei, was sicherlich auch an ihrer „Mini“ Größe liegt. Ich habe noch nie einen kleineren Toller gesehen. Sie war immer klein und fein, ist es bis heute. Schnell, fröhlich und schlau. Zur Zeit ist sie eine großartige Nanny, die unsere MoneyPenny in genau den richtigen Momenten Grenzen aufzeigt. Dimple bereitet nach wie vor vielen Kindern in der Schule Freude. Nicht selten heißt es am Morgen an meinem Arbeitsplatz: Guten Morgen, Dimple! Guten Morgen Frau Orrù! Man beachte die Reihenfolge!!

Herzlichen Glückwunsch allen A-Chen, feiert schön, genießt jeden Tag, jede Woche, jeden Monat, jedes Jahr. Wir konnten uns im Sommer zum 10jährigen Treffen davon überzeugen, dass alle nach wie vor ein glückliches Zuhause gefunden haben. Es ist für uns als Züchter einfach wertvoll, in Kontakt zu bleiben. Und der Norden ist schön! Das untere Bild zeigt Toll Free A Fairway mit Beate beim Flaschen Apportieren im Sommer 2018 bei uns, Taifun konnte aufgrund der großen Entfernung leider nicht kommen. Das zweite Bild zeigt Toll Free A Sweet Spot mit mir, ebenfalls zu dem Treffen aufgenommen, das dritte Bild zeigt unsere Dimple als Nanny. Herrlich!

MoneyPenny ist da

Wir haben unser stetig älter werdendes Rudel verjüngt! MoneyPenny wohnt nun bei  uns, ich hatte das Glück, den gesamten Wurf beim Züchter sehen und testen zu dürfen. Wir besuchten sie regelmäßig und konnten ihre Entwicklung verfolgen. MoneyPenny hat eine finnische Mutter und einen kanadischen Vater. Das Wesen der Mutter und das des Großvaters gefiel mir von Anfang an. Eigentlich hatte ich eine Hündin aus anderer Kombination im Auge, aber dann wurde es unsere MoneyPenny. Sie ist zauberhaft, frech, vorsichtig, ein richtiges Sandwichgirl. Rudelerfahren und rudeltauglich, etwas, auf das wir Wert legen müssen, da wir weitere Hunde im Hause haben. Nun geht alles von vorne los, die Sozialisierung, die Erziehung. Und was soll ich sagen? Es macht einfach ganz viel Freude, der Kopf wird frei! Eine schöne Zeit.

In Gedenken an Günther!

Lieber Günther,

es gibt Menschen, die kann man vergessen, und es gibt Menschen, die vergisst man nie! Du gehörst zu den Letzteren. Daher widmen wir dir diesen Bericht, in Gedenken an dich und deinen Versace.

Am Wochenende waren wir in Kassel, um an der nationalen und internationalen Show teilzunehmen. Dein Toll Free Con Versace machte seinem Modelnamen alle Ehre. Er lief an beiden Tagen top durch den Ring, wobei er mit Pier eindeutig die bessere Figur abgab als mit mir. Ein großer Rüde passend zu einem großen Mann. Ein Männerhund eben. Er war deiner und ging mit dir durch dick und dünn. Du betrachtest das Ganze ja nun von oben, sehr stolz wärest Du gewesen. Versace holte das Cacib und das BOB.

Die Richterin meinte: „Er setzt Maßstäbe.“ Besonders schön für mich anzusehen war seine phänotypische Vererbung an seinen beiden Töchtern,  die sich ebenfalls top im Ausstellungsring präsentierten. Die eine ist ein double von ihm, nur eben Hündin, die andere eher ein double von einer jüngeren Oranje, also der Großmutter.

Toll Free Believes in B.O.B. wurde an beiden Tagen best Veteran, damit hatte ich zwar nicht gerechnet, aber gefreut hat es mich doch sehr. So blieb die Championqualität bis ins höhere Alter erhalten, mit fast 9 Jahren sind Toller ja noch fit! Ab Mitte 2019 wird dann dein Versace in der Veteranenklasse starten. Bis bald und spätestens … see you in heaven!

 

Freiheit

Am 1. Oktober 2018 entschied Oranje, dass es Zeit wurde. Sie überquerte die Regenbogenbrücke mit fast 13 Jahren. Sie war eine außergewöhnliche Hündin, urgesund, willensstark, wunderschön. Die Nachzucht bleibt. Wir ließen den Abschied an einem Ort sacken, der uns Ruhe und Freiheit gibt. Das Rudel hat sich neu aufgestellt, es ist ruhig geworden. Auf Wiedersehen, Oranje!

Veteranen CAC für B.O.B.

Am 21. und 22. 07.2018 stellte ich Toll Free Believes in B.O.B. in der Veteranenklasse bei zwei finnischen Richterinnen aus. Als Mehrhundehalter ist man fast nackt, wenn man mit nur einem Hund zu einer Ausstellung geht, alles lief entspannt und fröhlich. An Tag 1 erhielt Bob das Veteranen CAC und an Tag 2 das Res. Veteranen CAC. , ich war mit den Richterberichten sehr zufrieden, beide beschrieben ihn so, wie er aussieht. Einen selbstgezogenen Veteranen auszustellen, ist ein schönes Erlebnis. In diesem Jahr wird Bob noch mehrfach starten.

Cacib Neumünster

Auf der diesjährigen Cacib Ausstellung in Neumünster hatte ich einen Wunsch frei! Ich wünschte mir zwei Hunde aus unserem Hause in der Veteranenklasse starten zu sehen. Oranje v.d.Amandelgard und Toll Free Believes in B.O.b. Und ich wünschte mir, dass sie als beste Veteranen ihres Geschlechtes gegeneinander antreten würden. Und so geschah es bei einer sehr guten Meldezahl der Rasse. Mutter gegen Sohn. Sie 12.5 Jahre alt, er 8.5 Jahre alt. Sie von Pier geführt, er von mir. Toll Free Believes in B.O.B. gewann als best veteran gegen seine Mutter, die sich noch sehr flott und in vorzüglicher Qualität im Ring präsentierte. Der italienische Richter empfand es als eine besondere Ehre, eine Veteranin in diesem Top Zustand richten zu dürfen. Toll Free Con Versace startete in der Championklasse, er bestach durch sein Gangwerk, ein Foto zeigt seine Tochter Nayeli, die in der Jugendklasse mit der Züchterin Sabine Schwarze startete, eine typvolle Hündin! Es war schön, einmal wieder selber ausstellen zu können.