Wieder ein Titel für die Toll Free Nachzucht

Die Clubschau des Deutschen Retriever Clubs bedeutete für uns eine sehr lange Anfahrt. Wir entscheiden uns dafür, dass Pier die Mädels zuhause versorgte, da MoneyPenny  Stehzeit hatte. So konnte ich sie leider nicht zeigen, da ich alleine fuhr und nur die Rüden mitnahm. Die Fahrt hat sich gelohnt. Wir wohnten in einem tollen Hotel mit direktem Ausgang für die Hunde nach draußen, ein Luxus! Die Organisation war top. Ein dickes Dankeschön gilt allen beteiligten Helfern!!Toll Free Con Versace brachte den Veteranenclubsieger nach Hause. So folgte er seiner Mutter Oranje, die im deutlich höheren Alter ebenfalls diesen Titel erhielt. Wir trafen viele alte Bekannte, die Zeit war zu kurz. Man muss diese Augenblicke der guten Gespräche genießen, sie vergehen schnell. Tags drauf nahmen wir an der zweiten Ausstellung teil, auch diese war sehr gut organisiert. An beiden Tagen landeten wir mit Versace im Ehrenring, an Tag zwei gelang ihm der Sprung unter die drei besten Veteranen.

Mir hat die Zeit dort viel Freude gemacht, es war wie ein Kurzurlaub, etwas, das man sich viel zu selten gönnt.

 

MoneyPenny im Basistraining

Die Lütte kriegt Body und Beine. Acht Monate ist sie mittlerweile und macht ihre Sache richtig gut. Die Junghundeschule im Kreise unterschiedlichster Rassen meistert sie, nun beginnen die Grundlagen des Apportiertrainings. Außenreize sind für Toller immer sehr interessant, es macht viel Freude, als langjähriger Hundebesitzer und Hundeführer wieder einen jungen Hund in Arbeit zu haben. Sobald ich mit MoneyPenny arbeite, darf ich den Alltag und die oft anspruchsvolle Arbeit zur Seite legen. Ein schöner Ausgleich!

Auf zur nächsten Show

Am Samstag und Sonntag werde ich Toll Free Con Versace und Toller`s Delight MoneyPenny For T-F mit auf die Doppelausstellung in Hoisdorf nehmen. Für MoneyPenny ist es eine gute Übung, Open air Shows sind mir für junge Hunde deutlich lieber zur Eingewöhnung als Shows in großen Hallen. MoneyPenny entwickelt sich prima, sie ist das Sandwich-Girl, welches ich mir für unser Rudel ausgeguckt habe.

The show must go on

Die open air Showsaison begann für uns mit einer Doppelausstellung in Vejen. Wenn man dort ankommt, hat man das Gefühl, eine Zeltstadt, bunt und fröhlich, zu betreten. Platz ohne Ende, ein toller Showground, alles tip top organisiert. MonyePenny lief ihre ersten beiden Shows in dem Land, aus dem sie kommt. Mit sechs Monaten konnte sie ihre ersten Erfahrungen sammeln. An beiden Tagen erhielt  sie ein verdientes vielversprechend, einmal vv1 und einmal vv2. Eine Richteranwärterin durfte sie auch gleich kennenlernen, zum Üben für einen jungen Hund ideal. Toll Free Con Versace startete mit seinen 8 Jahren in der Championklasse, weil Tolle Free Believes in B.O.B. noch ein Veteranen CAC benötigte. Es kam ganz anders als gehofft. Bob erhielt kein Vet CAC, dafür holte Versace das Cacib. Nicht schlecht, fanden wir. Die Woche drauf ging es zur bestens organisierten Show nach Bremen/ Stuhr. Pier zeigte MoneyPenny, die ein vv1 erhielt, Versace startete das 1. Mal in der Veteranenklasse und erhielt ein V2, der andere Veteran war ein schicker Rüde, mit beiden Ergebnissen waren wir sehr zufrieden! Nun nutzen wir die eine oder andere Gelegenheit, mit unserer jungen Hündin fleißig weiter zu üben.

11 Jahre – unser A-Wurf

Unser A- Wurf wird am 05.05.2019 11 Jahre alt. Unsere Dimple erfreut sich bester Gesundheit, oft werden wir gefragt, ob sie denn noch ein sehr junger Hund sei, was sicherlich auch an ihrer „Mini“ Größe liegt. Ich habe noch nie einen kleineren Toller gesehen. Sie war immer klein und fein, ist es bis heute. Schnell, fröhlich und schlau. Zur Zeit ist sie eine großartige Nanny, die unsere MoneyPenny in genau den richtigen Momenten Grenzen aufzeigt. Dimple bereitet nach wie vor vielen Kindern in der Schule Freude. Nicht selten heißt es am Morgen an meinem Arbeitsplatz: Guten Morgen, Dimple! Guten Morgen Frau Orrù! Man beachte die Reihenfolge!!

Herzlichen Glückwunsch allen A-Chen, feiert schön, genießt jeden Tag, jede Woche, jeden Monat, jedes Jahr. Wir konnten uns im Sommer zum 10jährigen Treffen davon überzeugen, dass alle nach wie vor ein glückliches Zuhause gefunden haben. Es ist für uns als Züchter einfach wertvoll, in Kontakt zu bleiben. Und der Norden ist schön! Das untere Bild zeigt Toll Free A Fairway mit Beate beim Flaschen Apportieren im Sommer 2018 bei uns, Taifun konnte aufgrund der großen Entfernung leider nicht kommen. Das zweite Bild zeigt Toll Free A Sweet Spot mit mir, ebenfalls zu dem Treffen aufgenommen, das dritte Bild zeigt unsere Dimple als Nanny. Herrlich!

MoneyPenny ist da

Wir haben unser stetig älter werdendes Rudel verjüngt! MoneyPenny wohnt nun bei  uns, ich hatte das Glück, den gesamten Wurf beim Züchter sehen und testen zu dürfen. Wir besuchten sie regelmäßig und konnten ihre Entwicklung verfolgen. MoneyPenny hat eine finnische Mutter und einen kanadischen Vater. Das Wesen der Mutter und das des Großvaters gefiel mir von Anfang an. Eigentlich hatte ich eine Hündin aus anderer Kombination im Auge, aber dann wurde es unsere MoneyPenny. Sie ist zauberhaft, frech, vorsichtig, ein richtiges Sandwichgirl. Rudelerfahren und rudeltauglich, etwas, auf das wir Wert legen müssen, da wir weitere Hunde im Hause haben. Nun geht alles von vorne los, die Sozialisierung, die Erziehung. Und was soll ich sagen? Es macht einfach ganz viel Freude, der Kopf wird frei! Eine schöne Zeit.